Sturmschäden: Was müssen Eigentümer beachten?

Sturmschäden: Was müssen Eigentümer beachten?

Stürme und Orkane sind beeindruckende Naturereignisse. Doch darüber hinaus hinterlassen sie ihre Spuren und richten regelmäßig Schäden in nicht unerheblichem Ausmaß an. Einige Sturmschäden ersetzt die Versicherung. Doch dabei sind einige Details zu beachten, denn nicht alles lässt sich über den Versicherer regulieren.

(mehr …)

Winterdienst: Diese Pflichten gelten für Eigentümer

Winterdienst: Diese Pflichten gelten für Eigentümer

Mit der ersten Kälte kommen nicht nur Eis und Schnee, sondern besondere Pflichten auf Eigentümer zu. Denn ganz nach dem Motto „Eigentum verpflichtet“, müssen sie dafür sorgen, dass die Gehwege vor der Haustür bei jedem Wetter begehbar bleiben. Das bedeutet im Einzelnen, dass der Griff zur Schneeschaufel und zum Streugut bei winterlichen Wetterverhältnissen mehrmals täglich erforderlich ist.

(mehr …)

Weihnachtsdekoration – das ist erlaubt

Weihnachtsdekoration - das ist erlaubt

Spätestens ab dem 1. Dezember ist es soweit: Dann beginnt die Vorweihnachtszeit und mit ihr die Zeit des Dekorierens und der Beleuchtung. Figuren und andere Dekorationselemente zieren nicht nur die Räume, sondern an vielen Häusern auch die Fenster und den Außenbereich. Doch was für den einen Bewohner schön und festlich aussieht, ist für so manchen Anwohner ein Ärgernis. Insbesondere um zu helle Weihnachtsbeleuchtung streiten sich viele Anwohner in der Adventszeit. Grundsätzlich ist die Weihnachtsdekoration auch erlaubt, aber insbesondere in Hinblick auf die Beleuchtung gibt es für Mieter und Eigentümer Einschränkungen zu beachten.

(mehr …)

Erleichterungen für den Bau privater E-Ladestationen

Die E-Mobilität steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen.Vergleichsweise wenige Autofahrer entscheiden sich für ein Elektroauto. Einer der entscheidenden Gründe sind fehlende Ladestationen. Der Gesetzgeber hat deshalb reagiert und strebt an, die gesetzliche Grundlage dafür zu schaffen, den Bau privater E-Ladestationen zu erleichtern.

(mehr …)

Eigentümergemeinschaft: Was gibt es im Sommer zu beachten?

Eigentümergemeinschaft: Was gibt es im Sommer zu beachten?

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wird für viele Eigentümer der Außenbereich interessanter. Sie zieht es auf den Balkon und in den Garten. Der Grill wird herausgestellt und der Sonnenschutz wird überprüft. Doch innerhalb einer Eigentümergemeinschaft ist nicht alles erlaubt. Einiges bedarf der Zustimmung der anderen Eigentümer, andere Dinge können jedoch nicht verboten werden.

(mehr …)

Die CIG Capitol Immobilien GmbH bekommt Bonitätszertifikat “Crefozert” verliehen

Zum zweiten Mal in Folge erhielt die CIG Capitol Immobilien GmbH das Bonitätszertifikat “Crefozert” verliehen von der Creditreform Köln.

Mit dieser Auszeichnung werden den genannten Unternehmen eine gute Bonität und ein geringes Insolvenz-Risiko bescheinigt. (mehr …)

Capitol Immobilien GmbH schenkt Ihnen Sicherheit

30 Jahre Spitzenleistung

Wir möchten uns bei unseren Kunden für Ihr Vertrauen und die erfolgreiche Zusammenarbeit während der vergangenen 30 Jahre bedanken!
Aus diesem Anlass schenken wir unseren Kunden den exclusiven Capitol-Schlüsselfinder. (mehr …)

So klappt es mit dem Verwalter

Pressemitteilung Kölner Stadtanzeiger – 25.10.2014

Grund- oder Zusatzleistung – was Eigentümer bei der Vertragsgestaltung beachten sollten

Pressemitteilung KSTA 25.10.2014Zwischen Wohnungseigentümern und Verwaltern kann es zu Problemen kommen, wenn es um die, Frage der Leistungen geht: Welche sind mit seiner Grundvergütung abgegolten und für welche nimmt er ein zusätzliches Honorar? Teilweise haben Verwalter dies in ihren Verträgen nicht klar geregelt. Und nicht immer kennen die Eigentümer die entsprechenden Vereinbarungen im Detail.

Gestaltungsspielraum. Bei Verwalterverträgen herrscht Vertragsfreiheit, das heißt, beide Seiten können diese frei gestalten. Üblicherweise zählen zu den Grundleistungen die Durchführung einer jährlichen Eigentümerversammlung, deren Vorbereitung und Nachbetreuung sowie die Erstellung des Wirtschaftsplans.

Auch die Abstimmung mit dem Beirat, die Information und Einsichtnahme in Unterlagen, das Führen der WEG-Konten und das Abschließen und Betreuen von Gebäudeversicherungen zählen in der Regel zu den Basisleistungen. „Zusatzarbeiten betreffen etwa zehn Bereiche der Verwaltung. Diese werden als Pauschalen oder Stundenhonorare im Verwaltervertrag aufgeführt”, erläutert Steffen Haase, Immobilienverwalter in Nürnberg und Vizepräsident sowie Sprecher des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter (DDIV). (mehr …)

Provisionsfreie Mietwohnungen in Köln

WDR “Lokalzeit aus Köln” – 27.08.2014

Ein WDR Beitrag mit Capitol

Das Internetportal „Salz & Brot“ möchte horrenden Maklerprovisionen ein Ende setzen: In einem Bericht der Sendung „Lokalzeit aus Köln“ des WDR (ausgestrahlt am 27.08.2014) stellt Gründer Tim Zimmermann sein mieterfreundliches Unternehmen vor. Unsere Mitarbeiterin Natascha Krymalowski hat als Hausverwalterin ebenfalls an dem Fernsehbeitrag mitgewirkt. (mehr …)

“Nicht alles inklusive”

Pressemitteilung Rheinische Post- 08.06.2014

Grund- oder Zusatzleistung: Was ein Hausverwalter zu welchem Preis bietet, ist im Vertrag genau zu regeln.

RP Bericht 16062014Häufig gibt es zwischen Wohnungseigentümern und Verwaltern Probleme, wenn es um die Frage der Leistungen geht: Welche sind mit seiner Grundvergütung, dem Verwalterhonorar, abgegolten und für welche nimmt er ein zusätzliches Honorar? Teilweise haben Verwalter dies in ihren Verträgen nicht klar geregelt, teils kommunizieren sie es nicht eindeutig.

Und nicht immer kennen die Eigentümer die entsprechenden Vereinbarungen ihres Verwaltervertrages im Detail. Nicht zuletzt lässt die Vereinbarung oft Raum für Interpretationen: Erstreckt sich beispielsweise eine Zusatzvergütung für einen Rechtsstreit innerhalb der WEG nur auf eine gerichtliche Auseinandersetzung? Oder darf der Verwalter das Zusatzhonorar auch auf außergerichtliche Streitigkeiten beziehen? Im Zweifel sind Liegenschaftsbetreuer gut beraten, wenn sie die Eigentümer über eine anstehende Zusatzvergütung nochmals abstimmen lassen, um Ärger zu vermeiden. (mehr …)

weiter »

  • Mehr Details zur Creditreform
    Capitol Manager Siegel 2019

    Mit dem Zertifikat „CrefoZert“ der Creditreform Rating AG, wird der CIG Capitol Immobilien GmbH die ausgezeichnete Bonität des Unternehmens dokumentiert. Basis der Zertifizierung sind fundierte Jahresabschlussanalysen durch die Creditreform Rating AG. Hinzu kommen Daten der Creditreform Wirtschaftsauskunft sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation und den Zukunftsperspektiven des Unternehmens, die in einer persönlichen Befragung ermittelt wurden.

    Gerade im Bereich der Hausverwaltung, wo die Zugangsvoraussetzungen auf den Markt sehr niedrig sind, wird unseren Kunden und Interessenten das Gefühl vermittelt, dass Sie und Ihre Immobilien bei uns in guten Händen sind. Dies wird durch unsere kompetente und qualifizierte Arbeit und die sehr gute Bonität belegt.

    „Die von uns betreuten Eigentümer und Eigentümergemeinschaften geben durchweg positives Feedback und sehen die uns anvertrauten Gelder in guten Händen. Mit CrefoZert können wir dies belegen“, so der Geschäftsführer Wolfgang Krymalowski.

    Link zur Creditreform