Es wird kälter in Deutschland – können Mieter bereits die Inbetriebnahme der Heizung fordern?

Ja das können sie, obwohl es keine gesetzliche Regelung über die Dauer der Heizperiode gibt. Mieter und Vermieter können in einem Streitfall auf die mietvertragliche Regelung zurückgreifen. Meistens wird in Verträgen die Heizperiode für die Zeit vom 15. September bis zum 15. Mai angesetzt. Allgemein jedoch gilt als Heizperiode die Zeit vom 1. Oktober bis 30. April.

Was Vermieter beachten sollten: außerhalb der Heizperiode muss man bei geringen Außentemperaturen die Beheizung der Mieträume gewährleisten. Für den Herbst / Winter gilt dann, sobald die Zimmertemperaturen der Mieträume tagsüber unter 16 Grad Celsius sinken muss die Heizung sofort in Betrieb genommen werden.

Vermieter müssen die Heizungsanlage auf eine Mindesttemperatur zwischen 20 und 22 Grad Celsius einstellen. Mindesttemperaturen müssen jedoch nicht über den gesamten Tag eingehalten werden. Sogar eine Absenkung auf 18 Grad ist zwischen 23:00 und 6:00 zulässig.

Achtung: wenn die Mindesttemperatur von 20 bis 22 Grad Celsius in Ihren Mieträumen im Winter nicht erreicht wird, darf der Mieter seine Miete um 10 – 20 % mindern. Fällt die Heizung im Winter komplett aus, darf er die Miete sogar auf bis zu 100 % senken.

Artikel drucken Artikel drucken

Es können keine Kommentare abgegeben werden

  • Immobilien-Management Köln
    freecall — 0800 2 444 666
  • Schlüsselfinder

  • Mehr Details zur Creditreform

    Mit dem Zertifikat „CrefoZert“ der Creditreform Rating AG, wird der CIG Capitol Immobilien GmbH die ausgezeichnete Bonität des Unternehmens dokumentiert. Basis der Zertifizierung sind fundierte Jahresabschlussanalysen durch die Creditreform Rating AG. Hinzu kommen Daten der Creditreform Wirtschaftsauskunft sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation und den Zukunftsperspektiven des Unternehmens, die in einer persönlichen Befragung ermittelt wurden.

    Gerade im Bereich der Hausverwaltung, wo die Zugangsvoraussetzungen auf den Markt sehr niedrig sind, wird unseren Kunden und Interessenten das Gefühl vermittelt, dass Sie und Ihre Immobilien bei uns in guten Händen sind. Dies wird durch unsere kompetente und qualifizierte Arbeit und die sehr gute Bonität belegt.

    „Die von uns betreuten Eigentümer und Eigentümergemeinschaften geben durchweg positives Feedback und sehen die uns anvertrauten Gelder in guten Händen. Mit CrefoZert können wir dies belegen“, so der Geschäftsführer Wolfgang Krymalowski.

    Link zur Creditreform